Wissenswertes - Lohe

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wissenswertes

Über Lohe

Konzeption und deren Umsetzung
Lohe, ein kleiner Ort mit 214 Einwohnern, ist stark ländlich geprägt und naturbelassen. Der Ort bewahrt bewusst seine landwirtschaftlichen Strukturen, präsentiert sich gegenüber neuen Entwicklungen aber auch durchaus aufgeschlossen. Dies zeigt sich insbesondere bei der intensiven Nutzung regenerativer Energien und darüber hinaus bei einer behutsamen Entwicklung des Dorfes mit durchschnittlich einem Neubau pro Jahr. Auch im Bereich der Umnutzung ehemaliger Hofstellen zu Gewerbebetrieben, insbesondere Handwerksbetreiben, zeigt sich der Ort aufgeschlossen. Bürgerbeteiligung findet in zwei Dorfversammlungen statt, die nach Aussage des Ortsvorstehers mindestens jährlich stattfinden. Kooperationen mit anderen Orten finden sich im Bereich Kindergarten, Schule und Feuerwehr sowie bei sportlichen Angeboten. Den Ort zeichnet darüber hinaus ein breites bürgerschaftliches Engagement mit vielfältigen sozialen Aktivitäten für alle Alters- und Bevölkerungsgruppen aus.

Wirtschaftliche Entwicklung und Initiativen
Drei landwirtschaftliche Voll- und drei Nebenerwerbsbetriebe mit einem Direktvermarkter stellen immer noch einen Schwerpunkt in der wirtschaftlichen Struktur von Lohe dar. Zehn Gewerbe- und Handwerksbetriebe sowie fünf Dienstleistungsbetriebe bieten insgesamt 30 Arbeitsplätze. Daran wird eine sehr kleinteilige betriebliche Ausrichtung erkennbar. Über alle Wirtschaftszweige zusammengefasst hat Lohe ca. 40 Beschäftigte. Das Dorf bewahrt somit nicht nur die landwirtschaftlichen Strukturen, sondern kann gerade im gewerblichen Bereich eine Verstärkung in den vergangenen Jahren verzeichnen. In sechs Jahren ein Plus von 15 Arbeitsplätzen. Zu den Besonderheiten in der gewerblichen Landschaft gehören die Tischlerei Finkeldei und ein EDV-Dienstleister. Lohe setzt auch weiterhin auf die Nutzung regenerativer Energien, die sechs Photovoltaikanlagen und sieben Windrädern sowie auf Energieeffizienz bei Privatbauten.

Soziales und kulturelles Leben
Den Dorfbewohnern dienen die Kirche und das frisch renovierte Bürgerhaus als generations- und geschlechtsspezifische Einrichtungen. Ein gut ausgestatteter Kinderspielplatz und ein Bolzplatz werden von der jüngeren Generation genutzt. Das Vereinsleben ist rege, mit den unterschiedlichsten Gruppen und Vereinen, wie Schützenverein, Feuerwehr, Bürgerverein, Singekreis. Beispielhaft schafft man es in diesem kleinen Ort auch sehr gut, Neubürger in die Dorfgemeinschaft zu integrieren.

4. Sieger beim Kreiswettbewerb 2011 in der Kategorie Dörfer bis 800 Einwohner

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü